FANDOM


Kinderheim des Verderbens pädagogische Einrichtung Burghalde schwerer sexueller Missbrauch an Kindern und jungen. Ereignisse aus meiner Kindheit in der Einrichtung Burghalde von 1973 es fällt mir heute noch schwerer wenn ich über diesem Missbrauch Berichte und schreibe aber ich bin davon überzeugt dass die Verbrechen an uns an die Öffentlichkeit getragen werden muss um die Gesellschaft wach zu rütteln und auf unser Leid aufmerksam zu machen auch wenn ich immer wieder dafür kritisiert werde denke ich das der richtige Weg ist die Verantwortlichen sowie Jugendämter und Heime an den Pranger zu stellen und zu verurteilen nur durch Aufarbeitung kann die vergangenen Verbrechen aufgearbeitet werden und zukünftig Maßnahmen getroffen werden den Missbrauch in Einrichtungen zu verhindern bzw. Gegenzusteuern. Es wird höchste Zeit dass die Justiz sowie die Bundesrepublik Deutschland aus diesem Missbrauch Skandal endlich mal die Konsequenzen daraus ziehen sowie Kirchen und private Einrichtungen. Als Missbrauchs Opfer ist man sein Leben lang gebrandmarkt und gezeichnet man wird das Erlebte nie wieder los was sich in der Kindheit abgespielt hat auch ich habe versucht im Laufe meines Lebens die Verbrechen an mir zu verdrängen und zu vergessen es ist nicht möglich die grauenvollen Bilder von damals kommen immer wieder hoch als Missbrauch Opfer ist man in zweierlei Hinsicht bestraft der Missbrauch in der Kindheit und das Leiden als Erwachsener nach dem Missbrauch. Den Tätern und Kinderschändern sowie Pädophile ist überhaupt nicht klar was die uns als Kinder angetan haben Und was für Schmerzen sie uns zugefügt haben. Wir ehemaligen Missbrauch Opfer von sexueller Gewalt und Misshandlungen werden diese Wunden nie wieder los sie bleiben ein Leben lang ehemaliges Heimkind Gregor Ebinger