FANDOM


Im Jahr 2010 führte ich ein Telefonat mit einem Mitarbeiter des Mannheimer Jugendamtes bezüglich der Missstände in der evangelischen Einrichtung Bodelschwingh in Mannheim. Der Mitarbeiter des Jugendamtes war nicht gerade sehr erfreut über meinen Anruf dieses Verhalten des Mitarbeiters war mir von Anfang an klar. Das war mir in dem Moment auch völlig egal ich wies ihn auf die katastrophalen Zustände in den Bodelschwingh Kinderheim von 1968 bis 1973 hin. Ich berichtete ihm über sexuelle Missbrauch Misshandlungen und auch Demütigungen dem ich und andere Kinder in dieser Zeit ausgesetzt waren. Der Mitarbeiter des Jugendamtes informierte mich darüber dass diese Missstände in diesen Heimen schon bekannt waren und das schon zu meiner Zeit 1968 war das schon bekannt gewesen er fügte hinzu das jetzige Jugendamt sei für diese Missstände die damals sich abgespielt haben nicht verantwortlich im Übrigen sei er nicht verantwortlich für das Verhalten der ehemaligen Mitarbeiter des Jugendamtes Mannheim. Er wies mich darauf hin dass die Opfer von damals sich an den Heimkinder Fond wenden könnten er sei dafür nicht zuständig. Für mich war das ein Schlag ins Gesicht das Verhalten des Mitarbeiters war unterste Schublade der Mitarbeiter hat mir gegenüber kein Verständnis gezeigt weder Einsicht gezeigt weder ein Unrechtsbewusstsein das kam in seinem Wortschatz gar nicht vor während des Gesprächs musste ich mich zusammenreißen um nicht ausfallen zu werden denn ich stand kurz davor im die Meinung zu sagen was ich von seinem Verhalten halte. Der Mitarbeiter des Jugendamtes fügte noch hinzu Ich sollte mich in Therapie begeben und dem Missbrauch und die Misshandlungen auf arbeiten zu können. Er wies mich noch drauf in das Jugendamt verwaltet nur die Kinder und betreut sie nicht dafür sein andere zuständig wenn ein Kind in ein Heim eingewiesen wird trägt die Heimleitung und die Erzieher die Verantwortung für das Kind Und nicht das Jugendamt die Missbrauch Fälle von damals die sich abgespielt haben trägt das Jugendamt von heute nicht die Verantwortung er meinte noch dem Jugendamt könnte man daraus kein Strick drehen und sie für alles verantwortlich machen was sich damals und heute in den Heimen abgespielt hat. Wenn ein Kind vermittelt wird geht die Behörde davon aus dass es dem Kind gut geht das waren die Worte des Mitarbeiters des Mannheimer Jugendamtes.



Ehemaliges Heimkind Gregor Kurt Ebinger